Das ökumenisches Friedensgebet geht weiter