Maria, Königin des Friedens - St. Jakobus maj.

Singspiel „Die heiligen drei Könige“ von Ulrich Herrmann

Das von Ulrich Herrmann komponierte und getextete Oratorium wurde schon 2013 und 2014 im Raum Augsburg sehr erfolgreich aufgeführt. Damals nannten es einige begeisterte Leute eine „Weihnachtsoperette.“ Das nun um eine weitere Szene ergänzte Stück (Spieldauer jetzt 90 Minuten) mit kleinem Orchester, sechs Sängern und sieben Schauspielern wird am Freitag, 5. Januar 2018, in der katholischen Pfarrkirche „Maria, Königin des Fiedens“ in Gersthofen (an der Schubertstraße neben dem Schulzentrum) um 18 Uhr im Rahmen der Veranstaltungen zum 50-jährigen Weihejubiläum dieses Gotteshauses aufgeführt. Die Geschichte aus dem Neuen Testament wird dabei mit einigen Legenden angereichert.

Das Publikum erlebt die Wanderung der hl. drei Könige aus dem Osten zum Stall mit der Krippe hin. Die begleitenden Märsche werden von originalen Melodien aus dem Orient untermalt. Die Drei werden am See Genezareth von einem jungen Fischer namens Simon übergesetzt, machen dann bei König Herodes ihre Aufwartung, begegnen verschiedenen Frauen, dem Torwächter und später einigen Hirten, die ihnen in Soloarien den Weg nach Bethlehem und zur Krippe weisen oder erklären, warum sie selbst nicht zu dem Kind kommen können. Die szenisch angedeutete Story wird durch bekannte deutsche Weihnachtslieder ergänzt, die auf romantisch, harmonisch raffinierte Weise gesetzt sind.

Die Hauptrollen der drei Könige werden von Simpert Lutz, Elias Frank und Daniel Neu gespielt, in den Gesangsrollen brilliieren Franziska Pux, Nadine Weiss, Nina Mayr, Sopran; Thomas Bertossi, Tenor; Michael Galkin und Vincent Pux, Bass. Die Solisten bilden zusammen auch den wohlklingenden Chor, jeweils begleitet vom Salonorchester „Con Sentimento“, welches vom Komponisten selbst dirigiert wird.
Es ergeht herzliche Einladung. Der Eintritt ist frei, um Spenden wird gebeten.