Ökumenischer Kinderbibeltag

Kinderbibeltag2 2013Am Samstag, den 11.05.2013 war es nach 2 Jahren endlich wieder soweit! Im Pfarrzentrum Oscar Romero versammelten sich 54 Grundschulkinder und 20 BetreuerInnen, darunter viele Jugendliche, zu einem ökumenischen Kinderbibeltag von der Evangelisch-Lutherischen Kirchengemeinde und der Katholischen Pfarreiengemeinschaft Gersthofen.

Unter dem Motto „Und das Thema? – Das bist DU!“ stellten sich Kleine und Große gemeinsam die Frage: „Was machst du aus dir und aus dem, was du kannst??“. Zugrunde lag dabei Jesu Gleichnis von den anvertrauten Talenten, eine biblische Geschichte um genutzte und ungenutzte Talente (Mt 2,18-30).

Nach einem Begrüßungslied spielten die Erwachsenen den 1. Teil der Geschichte vor: Drei Knechte bekommen von ihrem Herrn unterschiedlich viele Talente (damals die Bezeichnung für einen festen Geldbetrag: ein Talent entsprach etwa dem Lohn für ein gesamtes Arbeitsleben eines Menschen!). Der eine erhält drei, der zweite zwei und der dritte Knecht nur ein Talent. Während die beiden ersten ihre Talente einsetzen und vermehren, vergräbt der letzte sein einziges Talent aus Angst, es zu verlieren…

Begleitet und moderiert wurde das Geschehen beim Kinderbibeltag von Lotti, einer sehr neugierigen und sprechfreudigen Handpuppe. Nach der Vertiefung des Bibeltheaters in mehreren Kleingruppen  machten sich die Kinder Gedanken über unsre heutige Bedeutung von „Talent“ und über ihre eigenen, ganz unterschiedlichen Talente. Auf bunten Wimpeln wurden diese Gedanken festgehalten und zierten später als Wimpelkette den Pfarrsaal. Dieser musste nämlich im Handumdrehen verwandelt werden – in eine Zirkusmanege!!

Denn anschließend durften sich die Kinder an acht Stationen rund um das Thema „Zirkus“ auf die Suche nach ihren (versteckten) Begabungen machen. Alles wurde ausprobiert: Es wurde balanciert, jongliert, musiziert, gezaubert und getanzt. Auch Seilkunststücke, Menschenpyramiden und Clownerie kamen nicht zu kurz.

Kinderbibeltag1 2013

Alle hatten eine Menge Spaß, aber auch Hunger. Gut, dass fleißige Küchenhelferinnen inzwischen das Mittagessen vorbereitet hatten! Frisch gestärkt musste sich jedes Kind für eine der Stationen entscheiden, an denen Zirkusnummern einstudiert wurden. Nach nur einer Stunde rief Lotti – mittlerweile zur Zirkusdirektorin geworden – zur Vorstellung in die Manege. Nicht nur Lotti fand „phantastisch“, welche raffinierten oder auch lustigen Kunststücke die Kinder in dieser kurzen Zeit eingeübt hatten. Alle waren begeistert vom Zirkus „Lotti“. Am Ende der Vorstellung kamen sogar die drei Knechte und ihr Herr wieder in die Manege für die Fortsetzung der Bibelgeschichte: der Herr kommt nach Hause und lobt die zwei Knechte, die ihre Talente vermehrt haben. Dem einen Knecht, der seines vergraben hat, öffnet er – im Schauspiel etwas sanfter als im Bibeltext – die Augen und ermutigt ihn, sein Talent zu nutzen!

Zum Abschluss feierten alle einen gemeinsamen Gottesdienst in der Kirche St. Jakobus, bei dem auch die Eltern dabei sein durften. Dort machte Lotti ihrem Freund, der Handpuppe Tobi, deutlich, dass jeder Talente hat, auch wenn er das selbst nicht immer merkt und wenn sie noch so klein erscheinen.

An diesem tollen Tag haben mit Sicherheit nicht nur die Kinder, sondern auch viele BetreuerInnen das eine oder andere versteckte Talent entdeckt.
(für das Kinderpastoral-Team: Susanne Voigt)