Spannende Kirchenbesichtigung für die Erstkommunionkinder

P1020156u
Den Altar mit den Händen anfassen… (Foto: Michaela Ruof)

Warum sind auf der Steinplatte des Altares dunkle Flecken? Warum befinden sich ausgerechnet 12 Kerzen an der Kirchenwand entlang? Woher kommt das eigentümliche Wort “Tabernakel”? Und warum löschen wir das Licht daneben niemals aus?

Solche und viele andere Fragen beantwortete Pfarrer Ralf Gössl interessierten Kindern, die sich heuer auf die Erstkommunion vorbereiten.

Diejenigen, die noch auf ihre Führung warten, dürfen sich freuen auf spannende Momente: wenn z.B. alle dicht gedrängt ganz nah um den Altar stehen oder dem Pfarrer zuschauen, wie er sein Messgewand anzieht.